Jonathan Prelicz und seine Mitstreiter vom Aktionskomitee Schwyz wollen der Kultur mehr Aufmerksamkeit verschaffen.

Am Freitag Abend trafen sich Schwyzer Kulturschaffende zum zweiten Mal zum Kulturtisch. Im Kanton Schwyz müsse das Bewusstsein der Bevölkerung für Kultur verstärkt werden, findet Jonathan Prelicz vom Aktionskomitee. Am besten gelänge dies, wenn die Künstlerinnen und Künstler sich öffentlich zeigen könnten. Im Kanton Schwyz gebe es aber grosse Hürden. «Es hätte zwar genug Kulturräume, aber es fehlt an finanzieller Unterstützung von Seiten des Kantons.»

Mit den Kulturtischen will das Aktionskomitee die Vernetzung der Kulturschaffenden verbessern, damit sie besser auf ihre Anliegen aufmerksam machen können. Die Treffen wurden ins Leben gerufen, nachdem das Schwyzer Volk im September 2017 die Kündigung des Kulturslastenausgleichs beschlossen hatte. Damals, im Abstimmungskampf, sei ihm bewusst geworden, dass die Kulturschaffenden zu wenig vernetzt seien und deshalb zu spät reagiert hätten, sagt Jonathan Prelicz.

 

SRF 1, Regionaljournal Zentralschweiz, 17:30 Uhr; vogb

Einen Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

am häufigsten angeschaut

FB Feed

Liebe Schwyzer Kulturschaffende und Kulturinteressierte

Die ersten zwei kantonalen Kulturtische sind vorbei. Wir vom Aktionskomitee Schwyz Kultur bedanken uns bei allen, welche sich in irgendeiner Form in die Diskussionen eingebracht haben. Damit die Erkenntnisse aus den Gesprächen in eine Form gebracht und die weiteren Schritte geplant werden können, haben wir Ziele und Massnahmen festgehalten (siehe Link unten). Gerne laden wir Dich zum Kommentieren ein.

Hier geht es zu den Zielen und Massnahmen:
aksk.ch/ziele-und-massnahmen/
...

View on Facebook